Alles rund um Tanz und deinen Körper!

Was ist Aplomb?

Was ist Aplomb?

Kannst du dir vorstellen das man in einer Tanzstunde sowohl Schritte als auch eine neue Sprache lernt? In diesem Artikel berichte ich von meiner ersten Ballett Stunde. Warum Französisch die Ballett Sprache ist und welche Bewegung sich hinter dem Begriff Aplomb verbirgt.  In meiner ersten Ballett Stunde fühlte ich mich wie in einem Sprachkurs. Es war alles neu. Nicht nur die Körperhaltung auch die Trainingskleidung. Es fühlte sich steif und ungewohnt an. Meine tänzerischen Wurzeln liegen im orientalischen Tanz, eine komplett andere Tanzwelt. Ich war weiche, binnenkörperliche Bewegungen gewohnt. Legere Kleidung mit einem Tuch um die Hüfte. Nun stand ich mit Strumpfhosen und gestreckten Beinen an der Ballett Stange. 
Südseetraum Ori Tahiti

Südseetraum Ori Tahiti

Ori Tahiti ist ein Tanz mit Tradition. Eine Kultur die seit Jahrhunderten mit der Natur und dem Handwerk verbunden ist. In diesem Artikel möchte ich einen kleinen Eindruck vermitteln. Im Interview mit Maria sprechen wir über Weiblichkeit, Ausdruck im Tanz...
Mein Blog Abenteuer

Mein Blog Abenteuer

DeinkörperTANZt gibt es nun seit 2 Jahren. Unglaublich wie schnell die Zeit vergeht. Begleite mich auf meinem Rückblick der Höhen und Tiefen.  Ich erinnere mich noch gut an die Technischen Herausforderungen und den Prozess der Namensfindung. Lies hier von meinem Blogger Start. Um ehrlich zu sein wusste ich gar nicht was ein Blog ist und was bloggen bedeutet. Eine Freundin erzählte von ihrer Idee zu einem Blog. Stell dir vor, ich musste mich erst einmal schlau machen was das ist. Bloggen hat mich sofort angesprochen. Bald kam in mir die Frage hoch, "über was würde ich schreiben"?
Schlaf dich gesund

Schlaf dich gesund

Wer auf ausreichend Schlaf achtet ist geistig und körperlich Leistungsfähiger. Nicht nur deshalb ist für mich schlafen die schönste Erfindung. Egal was ich vorhabe, an der Schlafdauer würde ich niemals sparen. Mir ist unverständlich warum die Menschen heute weniger schlafen als früher. Laut Robert Koch Institut schlafen 81,6% der Menschen sechs bis acht Stunden, 12,3% weniger als sechs Stunden und 6,1% mehr als acht Stunden. Schädlicher als auf Schlaf zu verzichten ist Schichtarbeit. Der Mensch lebt im Tag Nacht Rhythmus. Das natürliche Schlafverhalten ist an Hell und Dunkel gekoppelt. Ganz im Gegensatz zum Schichtdienst. Als Krankenschwester kann ich das bestätigen. Ich gehöre zu den 6,1%. Im Nachtdienst allerdings schaff ich es maximal auf sechs Stunden. Und das bei deutlich weniger Erholung.
Dance Flow

Dance Flow

Dance Flow ist für mich ein Prozess der Kreativität in vollständiger Einheit von Körper und Geist. Fow wird auch als Gefühl der Ektase beschrieben oder als Glücksmoment. Keine Folge von Zufällen, im Gegenteil du kannst den Flow entwickeln. Das gilt für das Leben genauso wie beim Tanzen. Wir haben doch alle einmal  mit dem tanzen angefangen weil es Momente des Glücks auslöst. Doch wenn man sich entscheidet sein Hobby zum Beruf zu machen, könnte es sein das plötzlich Leistungsdruck oder die Alltagsroutine im Vordergrund steht.
Der besondere Bühnen Moment

Der besondere Bühnen Moment

Tänzer sind auf der Bühne zu Hause. Die kreative Arbeit an einer Choreographie, das konsequente Tanz Training und die Tanz Performance, bestimmen das Tänzer Leben. Seit Beginn des Lockdown gibt es keinen Anlass Choreographien für die Tanzbühne zu erstellen. Auch das Training scheint sinnlos. Stellvertretend für alle freiberuflichen Tänzer die sich und ihre Kunst nicht aufgeben, hier die Geschichte von Simone.
Intelligente Zellen

Intelligente Zellen

Lange Zeit glaubte man, die DNA bestimmt die menschliche Entwicklung. Heute weiß man es besser. Unterschiedliche Faktoren wie Bewegung, Stress und Klima lösen chemische Prozesse aus, die bestimmte Gene aktivieren. Nur weil du ein Krankheitsgen in dir trägst, musst du noch lange nicht krank werden. In diesem Artikel möchte ich dir den Zellaufbau aus Sicht der Epigenetik vorstellen. Meine Informationen habe ich aus dem Buch von Bruce Lipton. Es hat mich sehr beeindruckt. 
Bänderriss – Tanzverletzung Nr. 1

Bänderriss – Tanzverletzung Nr. 1

Egal ob Hip Hop oder Contemporary, Tänzer Bänder müssen enorme Kräfte aushalten. Bänder stabilisieren zwei bewegliche Knochen die über ein Gelenk miteinander verbunden sind. Wie du einen Bänderriss bemerkst und was zu tun ist, erfährst du in diesem Artikel. Ein Bänderriss kann überall dort auftreten, wo sich Gelenke befinden. Im Tanzraum findet sich gehäuft der Innenbandriss am Sprunggelenk oder Knie. Schnell ist man bei einem Sprung weggeknickt. Auch Drehungen haben es in sich. Sobald der normale Bewegungsspielraum des Gelenks überschritten wird, werden Bänder und Gelenkkapsel verletzt. Ist das Gelenk noch intakt handelt es sich um eine Bänderdehnung.
Tanz Technik – en dehors

Tanz Technik – en dehors

Das Turnout des Beines ist fester Bestandteil der Tanz Technik. Im klassischen Ballett spricht man vom en dehors. Zeitgenössische Tänzer arbeiten mit einem natürlichen "Auswärts". Wie kommt diese auswärts Drehung zustande? Welche Gefahr steckt hinter der Technik? Darum geht es in diesem Artikel. In der ersten Fußposition berühren sich die Fersen. Die Zehen zeigen nach außen. Beide Füße bilden eine Linie. Diese Fußposition gelingt durch die Außenrotation im Hüftgelenk. Unerfahrene Tänzer versuchen häufig diese Drehung des Beines über die Füße oder die Knie zu erzwingen. Das schadet den Gelenken.
Hip Hop auf Deutsch

Hip Hop auf Deutsch

Die Geschichte des deutschen Hip Hop beginnt in Plattenläden, Zeitschriften, Radio und TV der Achtziger Jahre. Fasziniert von der fremden Subkultur begannen deutsche Teenager amerikanische Idole nachzuahmen. Hip Hop hat ihren Ursprung in der Bronx von New York Anfang der Siebziger Jahre. Die Jugend und Straßenkultur vereint Musik (DJ), Graffiti, Rap und Breakdance. In diesem Artikel möchte ich dir einen kleinen Eindruck von der deutschen Entwicklung dieser Musikkultur geben.