Alles rund um Tanz und deinen Körper!

Tanz Technik – en dehors

Tanz Technik – en dehors

Das Turnout des Beines ist fester Bestandteil der Tanz Technik. Im klassischen Ballett spricht man vom en dehors. Zeitgenössische Tänzer arbeiten mit einem natürlichen "Auswärts". Wie kommt diese auswärts Drehung zustande? Welche Gefahr steckt hinter der Technik? Darum geht es in diesem Artikel. In der ersten Fußposition berühren sich die Fersen. Die Zehen zeigen nach außen. Beide Füße bilden eine Linie. Diese Fußposition gelingt durch die Außenrotation im Hüftgelenk. Unerfahrene Tänzer versuchen häufig diese Drehung des Beines über die Füße oder die Knie zu erzwingen. Das schadet den Gelenken.
Hip Hop auf Deutsch

Hip Hop auf Deutsch

Die Geschichte des deutschen Hip Hop beginnt in Plattenläden, Zeitschriften, Radio und TV der Achtziger Jahre. Fasziniert von der fremden Subkultur begannen deutsche Teenager amerikanische Idole nachzuahmen. Hip Hop hat ihren Ursprung in der Bronx von New York Anfang der Siebziger Jahre. Die Jugend und Straßenkultur vereint Musik (DJ), Graffiti, Rap und Breakdance. In diesem Artikel möchte ich dir einen kleinen Eindruck von der deutschen Entwicklung dieser Musikkultur geben.
Mahmoud Reda- Tanz als Familienprojekt

Mahmoud Reda- Tanz als Familienprojekt

Das "Goldene Zeitalter" des ägyptischen Musikfilms prägten beeindruckende Tänzerinnen wie Tahiya Karioka, Samya Gamal und viele andere. In diesem Artikel geht es um Mahoud Reda. Botschafter der Ägyptischen Tanz Kunst, verstarb dieses Jahr (Juli 2020) mit 90 Jahren. Tanzgeschichte begeistert mich. Meine tänzerischen Wurzeln liegen im orientalischen Tanz. Deshalb liegt mir dieser Artikel besonders am Herzen. Von Mahmoud Reda hat jede orientalische Tanzlehrerin gehört. Er beeinflusste die Entwicklung des orientalischen Bühnentanzes. Mit seinem Ensemble brachte Reda Folklore auf die Bühne.
Körper denkt mit

Körper denkt mit

Tanz Training geht leichter wenn du die körpereigene Wahrnehmung nutzt. Die Tiefensensibilität merkt sich bei Bewegung die Position der Muskeln. Körperwahrnehmung ist eine besondere Fähigkeit von der du als Tänzer profitierst. Die Tiefensensibilität nennt sich Propriozeption. Der lateinische Begriff kommt von proprio = eigen und recipere = aufnehmen. Es handelt sich um eine komplexe Sinneswahrnehmung. Dadurch kann der Körper dein Gehirn über den Zustand der Gelenke, Muskeln und Sehnen informiert.
Drehen und Stehen

Drehen und Stehen

Was wäre der Tanz ohne Drehungen? Egal in welcher Tanzart, eine spontane Drehung gekonnt ausgeführt gibt jeder Performance das gewisse extra. In diesem Artikel erfährst du was man zur perfekten Drehung braucht. Pirouette ist der Begriff aus der Tanz Welt. Das französische Wort bedeutet "sich im Kreis drehen" oder "schnell seinen Standpunkt ändern". Die zentrierte Drehung kennt man aus dem Ballett und Eiskunstlauf. Einach oder mehrfach gedreht, die Pirouette eine besondere Herausforderung für jede Tänzerin.
Tanz der provoziert

Tanz der provoziert

Mit 2020 hat ein neues Jahrzehnt begonnen. Vor 100 Jahren war in den 20 er Jahren in Musik und Tanz viel geboten. Das Nachtleben der Goldenen Zwanziger war geradezu ausgelassen und freizügig. Das galt nicht nur für die großen Städte, auch auf dem Land hat man sich gern zum Tanz getroffen. Kennst du den Song "Veronika der Lenz ist da"? Die deutsche Gruppe Comedian Harmonists gaben damals musikalisch den Ton an. Tänzerisch hat Josephine Baker die Konventionen aufgebrochen. Als engagierte Kämpferin gegen Rassismus und gefeierten Bühnenstar revolutionierte sie in den 20 er Jahren die Tanzszene.