Alles rund um ganzheitliche Gesundheit!

Unermüdlich arbeitet ganz still unsere Leber. Sie leistet unglaubliches und wird kaum beachtet. Ich selbst habe die Leber höchstens mit der Leberzirrhose, eine häufige Erkrankung bei exzessiven Alkoholkonsum, in Verbindung gebracht. Heute weiß ich, wie viel, das Organ Leber im Organismus leistet. In diesem Artikel möchte ich dir einen kleinen Eindruck von der Arbeit dieses unterschätzten Organs geben und zeigen warum du deiner Leber Aufmerksamkeit schenken solltest.

Wie der Körper funktioniert hat mich schon in meiner Ausbildung zur Krankenschwester fasziniert. Übrigens, die Berufsbezeichnung hat sich die letzten Jahre wiederholt geändert. Von Gesundheits- und Krankenpfleger zur Pflegefachkraft. Ich bin stolz auf meinen Abschluss als examinierte Krankenschwester.

Wer leistet mehr  Herz, Lunge, Leber

Obwohl im Fach Anatomie alle Organe betrachtet wurden, kann ich mich kaum noch an die Leber erinnern. Im Gegensatz zum Herz. Damit habe ich mich wirklich viel auseinandergesetzt. Das liegt schon daran das es durch die täglichen Puls und Blutdruck Kontrollen in der Klinikroutine immer dazu gehört. So hat man direkt Werte vor Augen die es gilt einzuordnen. Selbst im privaten Alltag bekommt das Herz Beachtung. Unwohlsein wird durch den veränderten Herzschlag sofort wahrgenommen. Selbst in der Sprache ist das Herz präsent, durch Ausdrücke wie Herzgesundheit und Herzschmerz.

Das Gleiche gilt für die Lunge. Bei jedem Atemzug hebt und senkt sich der Brustkorb. Ein Leistungsabfall ist sofort spürbar, wenn die Lunge in ihrer Funktion gestört ist. Selbst ein Husten wirkt sich auf das Wohlbefinden aus. Wann hast du das letzte mal gedacht, „oh, meine Leber hat heute aber viel zu tun“? Ich noch nie.

Und das, obwohl die Leber facettenreichere Funktionen erfüllt als das Herz oder die Lunge. Unbemerkt arbeitet sie Tag und Nacht. Die Leber denkt mit und sorgt vor, wenn sie besondere Belastungen ausgesetzt ist. Es ist nicht übertrieben zu sagen, das die Leber als Speicher, Filter, Müllabfuhr und Recyclingbetrieb dient. Und das alles gleichzeitig! Wenn du glaubst deine Arbeit bleibt unbeachtet, dann frag mal deine Leber wie es ihr geht.

Hier die wichtigsten Leberfunktionen:

  • Fettverarbeitung und Schutz der Bauchspeicheldrüse
  • Glukose- und Glykogenspeicherung
  • Bevorratung von Vitaminen und Mineralstoffen
  • Entschärfung und Festsetzung von Schadstoffen
  • ständige Überprüfung und Filterung des Blutes
  • unsere Bewachung mit speziellem Immunsystem

Die Leber hat also einen anspruchsvollen Job. Zahlreiche Blutgefäße durchziehen das Organ. Das Blut enthält Nährstoffe aus deiner Nahrung. Außerdem finden sich im Blut Medikamente, mehr oder weniger Alkohol, Chemikalien mit denen du in Berührung kommst und Hormone. Über das Blut wird das alles durch die Leber geschleust.

Reinigungsarbeit auf hohem Niveau

Du kannst dir die Leber wie eine Kläranlage vorstellen. Gifte werden entsorgt. Nebenbei sorgt die Leber dann noch für einen ausgeglichenen Hormonhaushalt. Wenn du sehr Stress belastet bist, kann das durchaus eine Herausforderung sein, weil mit dem Stress besonders viel Adrenalin im Blut enthalten ist, das wieder abgebaut werden muss.

Die Leber fischt möglichst viele Toxine aus dem Blut, damit sie im Körper keinen Schaden anrichten können. Sind es zu viel das eine Freisetzung gefährlich sein könnten, organisiert die Leber die Einlagerung. Zum Beispiel im Fettgewebe, damit diese Gifte keinen Schaden im Körper anrichten können. Ist es nicht beeindruckend wie vorausschauend die Leber arbeitet?

Wenn du deiner Leber etwas Gutes tun möchtest, dann achte darauf wie du dich ernährst. Allein den Alkoholkonsum zu reduzieren kann die Leber unterstützen. Fettreiche Mahlzeiten sollten gemieden werden, diese belasten die Leber.

Die Tierleber gilt in manchem Restaurant als Delikatesse. Ob der Verzehr von Innereien gesund ist? Das ist umstritten. Die einen sagen auf keinen Fall, schließlich werden durch die Leber die ganzen Gifte geschleust. Andere glauben das die Leber gerade wegen ihrer Entgiftungsfunktion ein „sauberes“ Organ ist. Tatsächlich enthält die Leber viele wertvolle Nährstoffe in hoher Konzentration die vom Körper gut aufgenommen werden können. Wie Folsäure, Vitamin A, Vitamin B12, Vitamin C, Selen und mehr.

Wer diesen Artikel geschrieben hat? Lies hier über mich, Kerstin die Blog Autorin. 

Lass uns in Kontakt bleiben. Melde dich hier an, zu meinen wertvollen Lebenstipps. Profitiere von meinem Wissen rund um ganzheitliche Gesundheit. Außerdem bekommst du meine Checkliste mit den To Do´s für mehr Lebensqualität. Klick hier und melde dich an.

Weitere interessante Artikel:

Lebensqualität steigern durch Multitalent Magnesium

Wenn Angst krank macht

Bringt dein Urlaub wirklich Erholung