Alles rund um ganzheitliche Gesundheit!

Der Kopf ist leer, kennst du das? Du wartest auf die zündende Idee um das Problem zu lösen, oder dir fehlt die Inspiration was du brauchst wieder in deine Energie zu kommen. Einerseits kannst du dich nicht aufraffen, andererseits weißt du gar nicht wofür.

Mein Kopf ist gerade leer. Als Prüfungsaufsicht für meine angehenden Tanzpädagogen Schüler steht im Moment die Anatomie Prüfung an. Vielleicht hat eine von den talentierten Tänzerinnen auch gerade das Gefühl der Kopf ist leer. Ich hoffe nicht. Schließlich werde ich die schriftlichen Arbeiten korrigieren und wünsche mir für jede Einzelne ein gutes Ergebnis.

Für mich sind diese eineinhalb Stunden entspannend. Ich könnte die Zeit kreativ nutzen. Für einen Blog Artikel zum Beispiel. Doch mein Kopf ist leer. Gewöhnlich sprudelt es nur so von Ideen in meinem Kopf, nur heute nicht. Hattest du auch schon einmal so einen Moment der Anlaufschwäche. Schwierigkeiten in die Gänge zu kommen um die Dinge in Angriff zu nehmen? Lass uns gemeinsam überlegen was in so einem Fall zu tun ist.

Ursachensuche lieber nicht

Lange darüber nachzudenken, wie es soweit kommen konnte, macht überhaupt keinen Sinn. Davon solltest du auf jeden Fall absehen. Gedankenkreisen zieht noch mehr Energie und das ganz ohne hilfreiches Ergebnis. Vermutlich heißt es deswegen Gedankenkreise. Die Gedanken drehen sich im Kreis ohne ein Ende zu finden. Natürlich ist eine Analyse der Situation sinnvoll, wenn man es schafft sein Handeln dementsprechend zu verändern. Allerdings jetzt, in diesem Moment, eher unrealistisch.

Energie aufladen

Was könntest du also tun um den Kopf zu aktivieren? Wie gesagt, ich sitze gerade in der Prüfung da habe ich nicht viele Möglichkeiten. Was in der Regel immer geht ist trinken. Nein, nicht betrinken! Sondern mit Wasser die Körperzellen fluten. Flüssigkeit belebt die müden Gehirnzellen.

Als nächstes empfehle ich dir, verändere deine Sitzposition. Sitzt du gekrümmt und bemitleidest dich womöglich selbst? Streck dich! Setz dich aufrecht hin. Schon kommt Leber in den Körper.

Jetzt mit einer neuen Körperhaltung atmen. Das tust du sowieso, also warum nicht ganz bewusst durch die Nase tief einatmen und durch den Mund langsam ausatmen. Nimm drei bewusste Atemzüge.

Neustart

Meine Wasserflasche ist halb leer, ich habe mich gestreckt und tief durchgeatmet. Es kann losgehen. In meinem Kopf tut sich was, deshalb schreibe ich diese Zeilen. Was kannst du tun? Egal welches Problem oder Herausforderung dir gerade die Energie raubt. Steh auf und tue etwas, das du jetzt sofort machen kannst. Es geht gerade nicht darum die Lösung oder ein Ergebnis zu präsentieren. Fang einfach an. Komm ins Handeln. Ist die Energie zurück kommt der Rest von allein.

Trinken, Haltung, Atmen

Einen Durchhänger hat jeder einmal. Wie gehst du damit um? Verharrst du in ziellosen Gedankenkreisen oder kreierst du einen Neustart? Noch einmal: Wasser trinken, Körperhaltung verändern, tief durchatmen. Damit ist dein Körper vorbereitet, nutze diese Energie.

Wir tanzen alle auf der Bühne des Lebens. Du hast selbst in der Hand mit wieviel Energie du auf der Lebensbühne stehst.

Wie unterschiedlich die Lebensbühnen aussehen kann, zeigen die Geschichten von Johanna, Daniel und Diana aus meinem Hörbuch. Klick hier und hol dir dein Hörbuch. Du bekommst praktische Tipps die du mit dem Workbook sofort umsetzen kannst.

Weitere interessante Artikel:

Stress – was machst du draus

Gehirn aktivieren für mehr Konzentration und Leistung 

5 Erfolgsregeln die deine Lebensqualität steigern