Alles rund um Tanz und deinen Körper!

Wer hatte ihn noch nicht einen farbenfrohen Fleck. Ein Bluterguss ist schnell passiert. Egal ob im Tanzraum, beim Sport oder im Alltag. Zum Glück kann sich unser Körper ganz gut selbst helfen. Doch warum kommt es zu dem Farbenspiel und wie bekommt man den Bluterguss wieder weg?

Es reicht ein Sturz, eine Prellung oder ein Stoß. Der Medinziner nennt den blauen Fleck Hämatom. Du erinnerst dich sicher noch lebhaft an deinen letzten Bluterguss. Durch die Verletzungen werden kleine Blutgefäße zerstört, so kann Blut ins umliegende Gewebe.

Die Farben des Schmerzes

Um oberflächliche Verletzungen kümmert sich der Körper selbst. Diesen Abbauprozess kannst du mit dem Farbverlauf beobachten. Blutergüsse sind in der Regel harmlos doch manchmal sehr schmerzhaft.

  1. rot: Blut fließt ins Gewebe, der Blutfarbstoff Hämoglobin fährbt es rot
  2. dunkelrot-blau: Das Blut gerinnt
  3. braun-schwarz: Blutfabstoff wird von Eiweiß zu Gallenfarbstoff abgebaut
  4. dunkelgrün: Weiterer Umbau zum Gallenstoff Biliverdin
  5. gelb-braun: Endproduckt des Abbaus ist Bilirubin der den Fleck gelblich färbt.

Ein paar Tage bis maximal 3 Wochen dauert es bis alle Farben verschwunden sind. Natürlich fragst du dich, “ was kann ich tun um die Heilung zu unterstützen“.

Erste Hilfe – blauer Fleck

Kühlen: 15 Minuten einmal pro Stunde. Beachte: Eisbeutel nicht direkt auf die nackte Haut, am Besten in ein sauberes Handtuch.

Du möchtest mehr tun?
  • Arnika kann dank der abschwellenden Wirkung bei Blutergüssen helfen. Es gibt Arnika Salbe zu kaufen, oder zu zerkleinerst frische Arnikablätter mit dem Mörser und gibst sie direkt auf die Verletzung.
  • Quark hat eine abschwellende und schmerzlindernde Wirkung. Gib kalten Quark auf den blauen Fleck und wickle ein Handtuch herum das der Quark nicht abfällt.
  • Etwas aufwendig aber effektvoll. Gekochte Kartoffel zu Brei verarbeiten und kalt auf die betroffene Stelle legen. Das Enzym Katalase im Kartoffel wirkt entzündungshemmend. Lindert die Schmerzen und der Fleck verfärbt sich nicht so schlimm.

Bluterguss ist nicht gleich Bluterguss

Je tiefer die Einblutung im Gewebe liegt, desto weniger ausgeprägt ist der blaue Fleck. Der Mediziner bezeichnet das Hämatom nach Ort der Blutansammlung. Die Möglichkeiten einer Verletzung sind groß. Es kann zu Blutansammlungen im Gelenk, Brustraum oder Kopf kommen.

  • Subkutane Hämatome – direkt unter der Haut
  • Intramuskuläre Hämatome – innerhalb des Muskelgewebes
  • Periostale Hämatome – in der Knochenhaut
  • Hämarthros – im Gelenk
  • Hämatothoras – im Brustraum
  • Epidurales Hämatom im Kopf zwischen Hirnhaut und Knochenhaut des Schädels

Vorsicht: sehr große und sich schnell ausbreitende Blutergüsse sollten von einem Arzt behandelt werden, da hier größere Blutgefäße verletzt wurden. Auch Verletzungen im Gesicht solltest du von einem Arzt ansehen lassen. Hier kann der Bluterguss auf Augenmuskeln, Nerven oder den Augapfel drücken. Wenn sich nach 3 Wochen immer noch kein Besserung einstellt, geh zum Arzt.

Willst du wissen wie du unschöne Flecken über schminken kannst, hier zum Video.

Wie häufig hast du mit blauen Flecken zu tun? Schreibe einen Kommentar und teile deine Erfahrungen!

Wer diesen Artikel geschrieben hat? Hallo, ich bin Kerstin, lies hier über mich. 

Melde dich für meine Lebenstipps an.

Du bekommst regelmäßig Infos zu den aktuellen Artikeln und wertvolle Impulse für mehr Freude und Energie im Alltag.

Außerdem habe ich eine Checkliste für dich. Tägliche To Do´s für deine Lebensqualität. Melde dich jetzt an und hole dir deine Checkliste.