Alles rund um Tanz und deinen Körper!

Das Herz ist nicht nur in Sachen Liebe beschäftigt. Denn gerade im Bluttransport gibt unser Herzmuskel den Ton an, ununterbrochen macht es seine Arbeit. Eigenwillig könnte man sagen, denn das Herz ist sein eigener Chef.

Hand aufs Herz

Nur Faust groß ist der Supermuskel und wiegt etwa 300 Gramm. Geschützt sitzt das Herz etwas links von der Körpermitte direkt hinter dem Brustbein. Wie so oft bestätigt die Ausnahme die Regel. Es gibt wenige Meschen bei denen der Hohlmuskel auf der anderen Seite liegt. Bei diesen Personen sind auch andere Organe spiegelverkehrt im Körper.

Der Beat des Lebens

Herz Anatomie

Dein Herz schlägt 60 bis 80 mal pro Minute. In Ruhe können es auch nur 70 Schläge sein. So wie der langsame Herzrhythmus, beruhigt uns auch langsame Musik. Wenn ein Song mehr als 80 Beats in der Minute hat empfinden wier das als gehetzt. Ebenso lässt Stress, Anstrengung, Angst und natürlich die Liebe dein Herz schneller schlagen. Du fühlst dich häufig gestresst? Lass dich von entspannter Musik beruhigen.

Mit jedem Herzschlag wird Blut durch den Körper gepumpt, 7.000 Liter, jeden Tag. Dadurch werden alle Zellen mit Nährstoffen, Hormonen und Sauerstoff versorgt. Das Herz hat seinen eigenen Kopf – den Sinusrhythmus. Nervenimpulse halten die Schläge am laufen. Deswegen kann das Herz weiter schlagen ohne im Körper zu sein.

Kick für deine Leistungsfähigkeit

Eine ordentliche Dosis Koffeein lässt das Herz schneller werden. Allerdings verringert sich die Wirkung wenn du täglich konsumierst, zum Beispiel Kaffee. Anstrengung beim Sport bringt das Herz in Fahrt. Wenn das Herz mehr Blut pumpt bekommt der Körper mehr Sauerstoff. Zusammen mit Adrenalin ist dann fast alles möglich.

Damit dein Herz lange fit bleibt, solltest du es mit regelmäßiger Bewegung unterstützen. Ausdauertraining kräftigt den Herzmuskel.

Einer von vielen Gründen zu tanzen.

 

 

 

Wer den Artikel geschrieben hat? Hallo ich bin Kerstin, lies hier über mich